Hannes Irniger

Der mit dem Feuer spielt

Hannes Irniger, Wald.

Der experimentelle Pyrotechniker und Zauberer Hannes Irniger, "de Hannes vo Wald", muss nicht mehr ausführlich vorgestellt werden - man kennt (und schätzt) ihn allerorten. Aufgewachsen ist der heute 37-Jährige als Sohn des Dorfarztes in Urnäsch. Die Gründe, warum er Lehrer geworden ist, sind ihm bis heute schleierhaft geblieben; er übte diesen Beruf dann aber einige Jahre aus, und zwar mit Freude. Seine Schulstube stand in Wald, das ihm nun ans Herz gewachsen ist. Schon als Bub liebte Hannes das Feuer über alles - jede Feuerstelle faszinierte ihn, l.-August-Kracher wurden seziert und der Sprengkurs in der Rekrutenschule interessierte ungemein. Vor bald neun Jahren hat der zweifache Familienvater den Lehrerberuf zugunsten der Zauberei an den berühmten Nagel gehängt. Als "Tschowanetti" und später "Hannes vo Wald" hat er allein oder mit einer Gauklertruppe an Festivals und auf der Strasse gezaubert. Um die Menschen anzulocken, baute er erste Feuerspiele in seine Tricks ein und heute läuft das Geschäft mit der Magie und dem Feuerwerk gleichermassen gut. "Hannes vo Wald": Ein Vorderländer, der mit dem Feuer spielt.

 
    Appenzeller Zeitung, Spezialbeilage "Vorderland", 7. Juni 2001

 

zur ‹bersicht