Aus dem Gemeinderat

 

 

Aus der Gemeinderatssitzung vom 14. März 2017

 

Schiessdaten der Feldschützengesellschaft Wald

Der Gemeinderat hat die Schiessdaten der Feldschützengesellschaft Wald für das Jahr 2017 genehmigt.

 

Jahresrechnung Musikschule Vorderland

Die Musikschule Vorderland schliesst die Jahresrechnung 2016 mit einem Plus von CHF 28.30 ab. Der Kostenbeitrag der Gemeinde Wald beträgt CHF 33‘927.60.

 

Regionalisierung der Asylbetreung

Künftig werden die Gemeinden Heiden, Reute, Rehetobel, Wolfhalden, Lutzenberg und Grub zusammen die Asylbetreuung leisten. Die Asylbetreuung wird an die Sozialen Dienste Vorderland angegliedert. Der Start der regionalen Asylbetreuung ist am 1. Oktober 2017 geplant.

 

Jahresrechnung 2016 Spitex Appenzellerland

Der Gemeinderat hat der Jahresrechnung der Spitex Appenzellerland zugestimmt. Diese schliesst mit einem Gesamtaufwand von CHF 5‘017‘618 ab. Auf Wald entfallen Nettokosten von CHF 67‘109, budgetiert waren CHF 44‘300.

 

Jahresrechnung 2016 des Betreuungszentrums Heiden

Das Betreuungszentrum Heiden konnte im letzten Jahr die budgetierte Auslastung von 93 % nicht ganz erreichen, sie lag bei 90,7 %. Demzufolge resultiert ein Gewinn von CHF 8‘333.95. Budgetiert war ein solcher in Höhe von CHF 86‘038.

 

Jahresrechnung 2016 Bestattungsdienst Vorderland

Der Bestattungsdienst Vorderland hat im 2016 einen Gewinn von CHF 9‘723 erwirtschaftet, im Voranschlag ging man von einem ausgeglichenen Ergebnis aus.

 

Lina Graf, Gemeindeschreiberin

 

 

Mitteilung aus dem Ressort Tiefbau

 

Verschiebung Postauto-Haltestelle „Dorf“ Richtung Heiden

Aufgrund von Meldungen der Polizei und der Gefahrenüberprüfung des bestehenden Fussgängerstreifens „Dorf/SPAR“ durch das Tiefbauamt, muss die Postauto-Haltestelle ca. 40 Meter nach Osten verschoben werden. Dadurch können die Sichtweiten für den Verkehr auf den Fussgängerstreifen verbessert und die Sicherheit erhöht werden.

Neu halten die Postautos auf der Fahrbahn vor der Zufahrt zum Feuerwehrdepot. Die Haltestelletafel wird ebenfalls zum neuen Standort versetzt.

Der neue Standort ist als Sofortmassnahme zu betrachten, bis eine definitive Lösung vorhanden ist.

 

 

Mitteilungen aus dem Ressort Hochbau

 

Rekurs Entscheide Neubau „Dorfzentrum Wald“

Am Freitag, 17. März 2017 wurden der Gemeinde die Rekurs Entscheide gegen den Bau- und Einsprache Entscheid des Gemeinderates betreffend Bauvorhaben Dorfzentrum Wald AR eröffnet.

Das Departement Bau und Volkswirtschaft hat die Rekurse mehrheitlich gutgeheissen und den angefochtenen Baubewilligungs- und Einsprache Entscheid des Gemeinderates aufgehoben.

Somit kann das vorliegende Projekt „Dorfzentrum Wald“ in dieser Form nicht gebaut werden. Der Gemeinderat wird die Entscheide analysieren, die Interessen abwägen und anschliessend entscheiden, wie und in welcher Form das Projekt weiterverfolgt werden kann.

Die Erhaltung unseres Dorfladens und der Kanzlei stehen dabei klar im Vordergrund. Jedoch müssen noch weitere Umstände  berücksichtigt werden.

Der Gemeinderat wird über die bevorstehenden Entscheide zeitnah informieren.

 

Martin Roth, Gemeinderat Ressort Hochbau

 

 


zur Übersicht